günstiges Baugeld

 Sie interessieren sich für günstiges Baugeld?

Hervorgerufen durch die Euro – Krise und die stark schwankenden Aktienkurse suchen Anleger und Investoren nach sicheren Anlageformen wie Tagesgeld, Bundesanleihen oder Pfandbriefen. Die Auswirkungen auf das Kursniveau drückt die Zinsen. Durch den hohen Wettbewerbsdruck müssen die Geldinstitute die niedrigen Zinsen an die Kunden weiter geben. Nach einer zwischenzeitlichen Erholung ist der Bauzins wieder merklich gesunken. Daher ist günstiges Baugeld für Kreditnehmer mit auslaufenden Hypothekendarlehen verfügbar. Je länger die Zinsbindung, desto niedriger ist der Bauzins. Derzeit liegt der Zins unter 4%, bei einer Bindung auf 15 Jahren. Laut Experten – Prognosen könnte der Zins noch weiter sinken.

Alle Informationen zum Thema günstiges Baugeld!

Nicht nur günstiges Baugeld, auch Fördermittel stehen beim Bau oder Kauf einer Immobilie zur Verfügung. Da diese Förderungen je nach Wohnort oder Bundesland verschieden sind, sollten Fördermittel bei den zuständigen Ämtern angefragt werden. Grundsätzlich stehen Landesfördermittel für Familien mit zu geringem Einkommen zur Verfügung. Die Fördermittel des Bundes, der Länder und Gemeinden sollten zur Finanzierung voll ausgeschöpft werden.

Vergleich mehrerer Kreditanbieter!

Ob online oder vor Ort bei der Bank, ein Vergleich mehrerer Kreditanbieter ist für den zukünftigen Bauherren oder Immobilienbesitzer unerlässlich, um an günstiges Baugeld zu kommen. Jede Bank, und jeder der die Finanzierung einer Immobilie anbietet hat, verschiedene Konditionen und Angebote vorzuweisen. Diese sollten in Ruhe zu Hause verglichen werden. Auf Grund der jetzigen Zinssituation ist schwer zu prognostizieren wie weit die Zinsen sinken, und ob sich das Warten auf eine weitere Senkung lohnt. Fakt ist, dass sich eine Finanzierung bei Zinsen unter 4% rentiert. Leichter war es dieses Jahr noch nicht an günstiges Baugeld zu kommen.

Wissenswertes